Der Kirchenraum


Der barocke Altar stammt aus der Mitte des 18. Jhdts. Er wurde 1958 restauriert.

Das Altarbild zeigt Jesus am Kreuz (Kreuzerhöhung). Maria weist auf die armen Sünder (Erbarme Dich dieser armen Seelen). Durch seinen Tod am Kreuz erlöst Jesus die Menschen von Schuld und Tod.

Die Darstellung des brennenden Herzens symbolisiert die Liebe Jesu Christi und weist auf die Herz-Jesu-Verehrung der Katholiken hin. 
 

Die Statue der heiligen Lucia befindet sich im mittleren der drei Fenster an der Ostseite der Kirche.



Der Volksaltar wurde aus dem Kommuniongitter der alten Kirche gestaltet. Ähren und Trauben weisen auf Brot und Wein hin, die Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit. In der Heiligen Messe werden sie uns zu Leib und Blut Christi.

Die Kanzel stammt aus der alten Kirche und wurde zum Lesepult umgestaltet. Auf der Kanzel sind die die drei göttlichen Tugenden dargestellt:

•  der Glaube als Frau mit dem Kreuz
•  die Liebe als Frau mit dem roten Tuch (Herz)
•  die Hoffnung als Frau mit dem Anker